© Zukunft Fechenheim e.V.  

Bahnschwellen auf dem Gelände des Biomasse-Kraftwerks in Fechenheim

Braunkohlestaub-Kraftwerke in Frankfurt und Lagerungen von Bahnschwellen auf dem Betriebsgelände des Biomasse-Kraftwerks in Fechenheim Der Verein ZUKUNFT FECHENHEIM bittet den Wirtschaftsjournalisten Thorsten Winter von der FAZ im Hinblick auf schädliche Ausdünstungen der Bahnschwellen auf dem Gelände des Biomasse-Kraftwerks in Fechenheim, erneut zu recherchieren.

Weiterlesen>

Eindruck der unausgewogenen Berichterstalltung des Hess.Rundfunks

Sehr geehrte Damen und Herren, der Vorstand des Vereins ZUKUNFT FECHENHEIM hatte sich, wie aus seinem Rechenschaftsbericht 2014 hervorgeht, beim Intentendanten des Hessichen Rundfunks darüber beschwert, dass dessen geplante Berichterstattung über das Bahnschwellendepot am sog. Bio-Heinzkraftwerk der Mainova kurzfristig abgesagt worden war, wobei sich die beteiligten Journalisten einseitig auf Stellungnahmen zu Gunsten des sog. Bio-Heizkraftwerkes

Weiterlesen>

Pressemitteilung Thema „Bahnschwellen“ auch im Ortsbeirat

Die massenhafte Lagerung von Bahnschwellen auf dem Gelände des Biomasse-Kraftwerks in Fechenheim war wieder Thema in der Vorstandssitzung des Vereins ZUKUNFT FECHENHEIM. Der Ortsbeirat 11 hatte sich der Sache angenommen und den Magistrat auf die vom Verein ZUKUNFT FECHENHEIM beschriebene Problematik aufmerksam gemacht. Mögliche Geruchsbelästigungen sollen jetzt untersucht werden. Einer kurzfristig angesetzten Arbeitsplatzbegehung werden im

Weiterlesen>

Die Lagerung alter Eisenbahnschwellen auf dem Betriebsgelände des Biomasse-Kraftwerks in Frankfurt-Fechenheim sorgt weiter für Verärgerung

Beschwerde wegen Unausgewogenheit in der Berichterstattung Unsere Beschwerde vom 21. 09. 2014 Ihre Antwort vom 12. 11. 2014 Sehr geehrter Herr Dr. Reitze, Ihre Antwort vom 12. 11. 2014 auf unsere Beschwerde vom 21. 09. 2014 wurde am 25. 11. 2014 im Vorstand des Vereins ZUKUNFT FECHENHEIM besprochen. Alle Mitglieder des Vorstandes sind von Ihrer

Weiterlesen>

Probleme im Zusammenhang mit der Lagerung alter Eisenbahnschwellen auf dem Betriebsgelände der Mainova AG in Frankfurt- Fechenheim

Sehr geehrte Damen und Herren, Unsicherheit, Gerüchte und Verärgerung über die ungesicherte Lagerung und Verbrennung von Bahn-schwellen auf dem Allessa-Gelände in Frankfurt-Fechenheim steigen. Im sog. Biomasse-Kraftwerk der Mainova AG in Fechenheim werden massenhaft Eisenbahnschwellen zur Erzeugung von Strom und Wärme unter freiem Himmel gelagert und später verbrannt.

Weiterlesen>

Presseerklärung: Die Lagerung alter Eisenbahnschwellen auf dem Betriebsgelände der Mainova AG in Frankfurt-Fechenheim sorgt weiter für Unmut

Die Lagerung alter Eisenbahnschwellen auf dem Betriebsgelände der Mainova AG in Frankfurt-Fechenheim sorgt weiter für Unmut Werner Scholz, der Vorsitzende des Vereins ZUKUNFT FECHENHEIM, hat sich nach einem Vorstandsbeschluss an die Mainova-AG gewandt, weil Unsicherheit, Gerüchte und Verärgerung über die ungesicherte Lagerung und Verbrennung von Bahnschwellen auf dem Allessa-Gelände im Frankfurter Stadtteil Fechenheim steigen.

Weiterlesen>

Fragebogen zur Gesundheit

Die Umwelt der Metropolregion FrankfurtRhein-Main ist durch ihre Lage an einem der stärkstbefahrenen Verkehrsknotenpunkte der Bundesrepublik sowie am Luftverkehrsdrehkreuz Fraport und aufgrund der Emissionen zahlreicher Industrieunternehmen stark belastet.

Weiterlesen>
Scroll to Top