Fechenheimer Anzeiger vom 20.12.2012

(Quelle: Fechenheimer Anzeiger vom 20.12.2012)

Vor 6 Monaten nahm Nicole Pfeffer an der Messe des Gründer- und Abgabe-Forums der Kassenärztlichen Vereinigung teil, um Ärzte und Funktionäre davon zu überzeugen, dass die Ansiedlung von Fachärzten in Fechenheim eine win-win Situation ist. Ärzte finden positive Aufnahme und die Fechenheimer sind gut versorgt, ohne lange Wege auf sich nehmen zu müssen.

Die Initiative hat Erfolg gezeigt. Die Kassenärztliche Vereinigung, überzeugt, dass der Stadtteil im Aufschwung ist, hat die Zulassung für einen Orthopäden erteilt. Nun gilt es, einen entsprechenden Facharzt zu finden, der sich in Fechenheim niederlassen will.

Auslöser für das Engagement unseres Vereinsmitglieds Nicole Pfeffer war die durchgeführte Bürgerbefragung, die klar den Wunsch der Fechenheimer nach einem attraktiveren Angebot in der Nahversorgung und nach einer besseren ärztlichen Betreuung aufgezeigt hat. Basierend auf diesen Ergebnissen gründete Nicole Pfeffer aus dem Verein Zukunft Fechenheim heraus die Fechenheimer Ladeneigentümerinitiative und begann, mit großem Einsatz für unseren Stadtteil bei Einzelhändlern, Handwerkern und Ärzten zu werben. Die eigenständige Initiative, die weiter daran arbeiten will, ein Gesundheitszentrum in Fechenheim zu etablieren, hat sich zum Ziel gesetzt, den Stadtteil attraktiver zu machen. So interessieren sich, und das ist schon heute spürbar, mehr und mehr Umzugswillige für Fechenheim. Der spürbare Zuzug neuer Fechenheimer ist wiederum die Basis für ein attraktives Nahversorgungsangebot.

Der Verein Zukunft Fechenheim dankt allen, die sich im vergangenen Jahr  mit uns für ein lebens- und liebenswertes Fechenheim eingesetzt haben, für ihr Engagement. Unser besonderer Dank gilt Nicole Pfeffer, die mit der Zusage der Kassenärztlichen Vereinigung einen zweiten großen Meilenstein auf dem Weg zur Belebung des Stadtteils erreicht hat.

Wir wünschen frohe Weihnachten und freuen uns, mit Ihnen allen im neuen Jahr weiter durch viel Bürgerengagement für unseren Stadtteil aktiv zu sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top