Insektenfreundliche Blühstreifen für die Linie 11

Anfang diesen Jahres habe ich auf der Ideenplattform der Stadt Frankfurt “Frankfurt fragt mich” eine Petition gestartet, um den verkahlten Straßenbahnseitenstreifen an der Mainuferstrecke der Linie 11 mit Wildblumen bewachsen zu lassen. Das kann man  schnell und superschön (und etwas teurer) haben, wenn man einheimische Wildstauden pflanzt, oder einfacher, in dem man eine  Wildblumenwiese sät.  Im einfachsten (und kostengünstigsten) Fall, kann man einfach mal wachsen und die Natur selbst gestalten lassen. Wegwarte, Wilde Möhre & Co. stellen sich in der Regel von selber ein, zur Freude von Wildbienen, Schmetterlingen und Käfern.

Erfreulicherweise haben innerhalb relativ kurzer Zeit 276 Menschen das Anliegen unterstützt , was bedeutet, dass die Stadt zu dem Thema Stellung nehmen muss. Die Antwort hat etwas auf sich warten lassen, aber fairerweise kann ich akzeptieren, dass mitten im Coronasturm es wahrscheinlich dringlichere Themen gab.

Die Antwort ist allerdings enttäuschend. Es ist ja schön, dass die U-Bahnlinien 1-3 demnächst entlang der Eschenheimer Landstraße von Wildwiesen profitieren werden, und dass die Stadt dem Thema insgesamt positiv gegenüber steht. Etwas konkreter zum Thema Fechenheim und Linie 11 hätte ich es aber doch gerne gehabt. Deshalb bleiben wir dran”

Den Wortlaut der Eingabe und die Antwort der Verwaltung findet Ihr hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top