Initiative ‚Bildungspaten‘

Fechenheim ist ein Stadtteil, in dem auch viele Familien mit Migrationshintergrund zuhause sind. Kinder aus diesen Familien kämpfen oftmals mit Sprachproblemen und haben deshalb einen schwierigen Start im deutschen Bildungssystem, weil sich das Lernen des Schulstoffs aufgrund einer Sprachbarriere schwierig gestaltet.

Das führt dazu, dass jüngere Schüler von Anfang an große Lücken im Basiswissen haben, die später schwer zu schließen sind. Auch bei Schülern, für die die Entscheidung über die Befähigung zum Besuch einer weiterführenden Schule ansteht, ist die Beherrschung der deutschen Sprache das A und O, um – in allen Fächern – die Aufgabenstellung gut verstehen und im mündlichen Unterricht sowie bei schriftlichen Prüfungen das erworbene Wissen schriftlich erfolgreich darstellen zu können.

Auch eine gelungene Integration im Stadtteil, ein positives Miteinander aller Fechenheimer Bürger, wird durch die Förderung der Sprachfähigkeit von Kindern, bei denen Deutsch nicht die Muttersprache ist oder in deren Familien wenig oder kein Deutsch gesprochen wird, gefördert.

Der Verein Zukunft Fechenheim setzt sich die Verbesserung der Lebensverhältnisse im Stadtteil zum Ziel. Er möchte die Voraussetzungen dieser Schüler verbessern und einen kleinen Beitrag zu einem gelingenden Miteinander im Stadtteil leisten. Aus dem Verein Zukunft Fechenheim heraus wurde daher eine Initiative ins Leben gerufen, die Hilfestellung für motivierte Schüler bei der Bewältigung des Schulalltags geben will.

Schwerpunkt ist eine Unterstützung durch zusätzliches Sprachtraining bis hin zu gezielter Nachhilfe im Fach Deutsch.
Soweit die Finanzierung von Nachhilfeunterricht zu den marktüblichen Konditionen für die Familien schwer oder gar nicht leistbar ist und sie Mitglied im Verein Zukunft Fechenheim sind bzw. werden, ist die Unterstützung durch die ‚Bildungspaten‘ kostenfrei.

Erste teilnehmende Schüler wurden durch ihre Schule nominiert. Mit der Heinrich-Kraft-Schule sowie der Freiligrathschule wurde eine Zusammenarbeit gestartet.  Auch Fechenheimer Institutionen (Vereine, Religionsgemeinschaften etc.) können Vorschläge machen.

AllessaChemie hat das ehemalige Gästekasino, das  an der Straße Alt Fechenheim liegt, zur Nutzung angeboten und darüber hinaus signalisiert, dass die Unterstützung der Initiative ‚Bildungspaten‘ durch weitere ausbildungsnahe Aktionen erfolgen könnte.

Damit die Initiative ‚Bildungspaten‘ richtig durchstarten kann, werden weitere Ehrenamtliche gesucht, die als ‚Bildungspate‘ tätig sein wollen. Voraussetzung für ein solches Engagement ist Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen sowie sichere Deutschkenntnisse.

Wir würden uns über eine breite Unterstützung für diese Initiative freuen. Interessierte „Bildungspaten“ oder Institutionen, die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen können, werden gebeten, sich per email zu melden.

Artikel vom 13. Oktober 2012 Frankfurter Neue Presse:

Artikel vom 5. Oktober 2012 im Fechenheimer Anzeiger:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.